Drucken

07.09.2014

Klimaschutz, geopolitische Prozesse, zunehmende Ressourcenknappheit, steigende Energiekosten, Kosten für technologische Lösungen, gesellschaftlicher Nutzen.

Um sich in diesem immer komplexer werdenden Themenbereich zurechtzufinden und so eine Gewichtung der politischen wie persönlichen Entscheidungsprioritäten besser vornehmen zu können, liefert ein Vortrag von Prof. Dr. Werner Tillmetz einen Beitrag, der unter anderem Zahlen zur Herkunft und des Bedarfs von Energie im globalen wie bundesdeutschen Kontext liefert, sowie einen Teil der aktuellen Lösungsmöglichkeiten beschreibt.

  "ohne fossil und trotzdem mobil"

Mit freundlicher Genehmigung von Prof. Dr. Werner Tillmetz (Vorstand des ZSW und Leiter des Geschäftsbereiches Elektrochemische Energietechnologien)