Drucken

10.11.2016

Transformation der Automobilbranche
Wo liegt die Zukunft?

Am 10. und 11. November 2016 wurden in Nürnberg im Rahmen der Fachkonferenz "zukunftmobil" für Betriebsräte/-innen der Auto- und Zulieferindustrie die Chancen und Risiken der durch die Elektromobilität ausgelösten Transformationsprozesse diskutiert.

Die Automobilindustrie steht vor der großen Herausforderung viele Arbeitsplätze die im Bereich konventioneller Antriebe verortet sind, in neue, zukunftssichere Beschäftigungsfelder zu transformieren. Im Rahmen der Konferenz wurde das Dilemma, in dem sich Betriebsräte und Unternehmen befinden, deutlich. Einerseits hat man verstanden das an Elektromobilität kein Weg vorbeiführt und schnell Produktionskapazitäten hochgefahren werden müssen, anderereseits möchte man, um Arbeitsplätze zu erhalten, bei der Entwicklung gerne auf die Bremse treten. Leider führt dies, angesichts der Dynamik in China, Korea und Japan, zu einem Verlust von Marktführerschaft und den Möglichkeiten industrielle Standards festzulegen und damit langfristig zu einem viel größeren Schaden im Arbeitssektor. Es bedarf also einer langfristigen Strategie bei der sicher auch Umschulungsprogramme, die jetzt bereits begonnen werden sollten, eine Rolle spielen. Sicher kann das Problem nur mit kreativen Antworten und nicht mit Protektionismus gelöst werden.

  Programm "zukunftmobil"
  Betriebsräteakademie